Liebeszauber aus der Natur

Wenn aus Leidenschaft Routine wird und das Feuer der Erotik zu erlöschen droht, wird gerne zu luststeigernden Medikamenten mit allen möglichen Nebenwirkungen gegriffen. Nur sind diese „kleinen Buschfeuer“ langfristig nicht sehr zufriedenstellend. Haus- und Naturmittel aus dem „Garten der Aphrodite“ wirken direkt auf die Sexualzentren belebend und stärkend. Ein Versuch ist es wert!



„Je liebevoller zwei Menschen zueinander sind,

desto mehr Freiheit geben sie sich,

desto geringer sind ihre Forderungen, ihre Erwartungen.“ (OSHO)


Die Sehnsucht nach Nähe, Freude und Ekstase und einem geglückten Liebesleben begleitet sowohl Mann als auch Frau meist ein Leben lang. Im hektischen Alltagsleben hat Sinnlichkeit oft keinen Raum mehr. Aufgrund körperlicher Erschöpfung und mangelnder Vitalität können sich Partner oft nicht mehr „riechen“.


Erotisierende Düfte

Die wichtigste Voraussetzung für die Anwendung von aphrodisierenden Duftstoffen – beide Partner sollten den Geruch angenehm finden. Es ist zu empfehlen, keine synthetischen Parfums zu verwenden, auch wenn sie sehr hochpreisig sind, da sie natürliche Rezeptoren blockieren können. Herstellung eines „sinnlichen Massageöls“:

  • Ätherische Öle von Muskatellersalbei, Jasmin, Rose, Ylang-Ylang, Orangenblüten, Kardamon, Wacholder und Patchouli zu gleichen Teilen mischen

  • 15 Tropfen davon in etwa 50 Milliliter Mandelöl geben und sanft in die Haut einmassieren

  • 4 – 5 Tropfen der Aromaölmischung zum Verdampfen in eine Duftlampe geben – und das sinnliche Erleben kann beginnen


Liebe geht durch den Magen

Einem vollwertigen warmen Frühstück mit Porridge, Honig und Mandeln - über einen längeren Zeitraum genossen – wird luststeigernde Wirkung nachgesagt.


Die Verwendung folgender Gewürze regt alle Lustzentren des Körpers an:

Anis (euphorisierend), Basilikum (stimulierend), Chili (löst Blockaden), Estragon (stimulierend), Fenchel (potenzstärkend), Ingwer (lustanregend), Muskat (enthemmende Wirkung), Pfeffer (fördert Sinnlichkeit), Schokolade mit mindestens 80% Kakaoanteil (Anandamid steigernd – Freude und Glücksgefühl), Sellerie (luststeigernd), Vanille (Sinnlichkeit und Glücksgefühl), Zimt (Kreislaufstimulation)


Seit der Antike ist der „Liebeswein“ als erotisierendes Getränk bekannt:

  • 30g Zimt, 30g Ginseng und 30g Vanillepulver in einem Liter hochwertigen Rotwein mindestens 2 Wochen angesetzt ziehen lassen

  • Täglich schütteln, vor der ersten Einnahme filtrieren

  • Ein Likörglas etwa 4 Stunden vor und ein weiteres während der „zärtlichen Zweisamkeit“ trinken.


Liebeszauber für Frauen

  • Damiana Urtinktur (3x15 Tropfen täglich mit etwas Wasser trinken)

  • Foeniculum Urtinktur (5 Tropfen vor dem Frühstück auf der Zunge zergehen lassen oder einige Tropfen in Intimpflegecreme einmischen)

  • Soja, Rotklee, Granatapfel, Hopfen, Kürbiskerne, Traubensilberkerze und geschroteter Leinsamen können hilfreich sein, da die darin enthaltenen Phytohormone Schleimhäute anregen

  • Walnüsse, Yamswurzel, Bockshornklee, Papaya, Karotten und Mönchspfeffer-Extrakt enthalten Vorstufen von Progesteron

  • Shatavari (indische Spargelwurzel) ist ein aphrodisierendes Liebesmittel für Frauen jeden Alters


Liebeszauber für Männer

  • Ananas, Mandeln, Honig, Spargel, Hafergerichte, Artischocken und Selleriesaft wirken natürlich potenzsteigernd

  • Taurin, L-Arginin, Gelee royale, Propolis, Vitamin E, Zink und Molybdän beeinflussen den männlichen Hormonhaushalt sehr positiv

  • Cordyceps (Raupenpilz) oft kombiniert mit Rhodiola rosea wirkt Erschöpfung entgegen und steigert Libido und Potenz – sowohl beim Mann als auch bei der Frau