Narbenentstörung – um Blockaden zu lösen

Die wenigsten Menschen sind narbenlos. Narben erinnern an Verletzungen, Operationen, Geburten, Schmerzen und gelegentlich auch an Schockzustände ausgelöst durch Stürze oder Unfälle. Diese „Erinnerungen“ und „Informationen“ können den Energiefluss im Körpergewebe blockieren. Kennen Sie die Aussage, „Narben machen krank?“



Narben entstehen, wenn durch Reparaturmechanismen zerstörtes Gewebe wieder hergestellt wird. Man spricht im Idealfall von guter Wundheilung. Kommt es jedoch zu Wucherungen, Entzündungen und Verklebungen der Lymphgefäße und feinsten Blutkapillaren, können chronische Krankheiten die Folge sein. Meridiane und Nervenfasern können Informationen nicht mehr korrekt verarbeiten. In der Regulationsmedizin wird dieser Zustand als Reaktionsstarre bezeichnet. So können zum Beispiel chronische Kopfschmerzen durch eine Narbe im Kniebereich am Gallenblasen- oder Lebermeridian ausgelöst werden.


Was zählt im weiteren Sinn zum Begriff Narbe?

  • Bauchnabel (unsere erste Narbe)

  • Hautschnitte nach Operationen

  • Knochenbrüche

  • Akne-Narben und Dehnungsstreifen

  • Insektenstiche und Tierbisse

  • Impfungen und Verbrennungen

  • Piercings und Tattoos

  • Zahneingriffe

Wie erkennt man Narbenstörfelder?

  • Narbe ist verdickt, wulstig oder eingezogen

  • Narbe und umgebendes Hautareal zeigen Verfärbungen

  • Narbe ist druckschmerzhaft oder fühlt sich taub an

  • Narbe schuppt oder juckt

  • Narbe zeigt Symptome bei Wetterwechsel

Welche Informationen sind wichtig?

  • Auflistung aller Krankheiten und Narben in zeitlicher Reihenfolge von Geburt an

  • Auflistung aller Medikamente

  • Zahnstatus (gezogene und wurzelbehandelte Zähne, Implantate)

  • Implantierte Gelenksprothesen, Schrittmacher und Stents

Meine Behandlungsmöglichkeiten reichen von Neuraltherapie, Lasertherapie bis meridianassoziierter Faszien-Technik.

  • Unterspritzung der Narbe unter Verwendung von Allya, Lidocain oder Procain

  • Lasertherapie (50 – 100mWatt)

  • Gua Sha Fa (eine mehrere tausend Jahre alte chinesische volksmedizinische Technik)

  • Biophysikalische Nachbehandlung zur Lymphaktivierung, Stabilisierung des Vegetativums und Ausleitung der freigesetzten Toxine

Oft bleiben unsichtbare Narben auf der Gefühlsebene zurück – im nächsten Blog mehr darüber. Ich erläutere die Grundprinzipien der EFT (emotional freedom technique) – sehr wirksame Methode zur Erlangung von Ruhe, Gelassenheit und vegetativer Stabilität.