Laufen – Training für Körper, Geist und Seele

Wussten Sie, dass bereits 15 Kilometer Laufen pro Woche das Risiko für Bluthochdruck um etwa 39% absenkt? Haben Sie schon gehört, dass das „gute“ HDL-Cholesterin durch regelmäßiges Laufen um bis zu 30% ansteigt und somit Arteriosklerose vorgebeugt wird? Weiters kursiert das „Gerücht“, dass Laufen Glücksgefühle verursacht.



Laufen ist die natürlichste Fortbewegungsart des Menschen. Unsere Vorfahren haben so neue Lebensräume erschlossen und die Welt kennengelernt. Mittlerweile ist es eine beliebte Freizeitbeschäftigung von Menschen beiderlei Geschlechts und aller Altersklassen. Kostengünstig, zeit-, orts- und witterungsunabhängig trägt dieser Sport zu einem positiven Selbst- und Körperbild bei und kann zu seelischer Stabilität führen.


Was bewirkt regelmäßiges Laufen:

  • Abbau von Stresshormonen – dadurch besseres Schlafmuster

  • Vermindertes Risiko für Bluthochdruck

  • Verbesserter Sauerstofftransport zu den Körperzellen

  • Verbesserte Knochendichte

  • Anregung der Verdauungstätigkeit

  • Verbesserung von Blutzucker- und Blutfettwerten

  • Gesteigerte Koordinationsfähigkeit

  • Verbesserung des Immunsystems durch wechselnde Witterungsreize

  • Verminderte Schmerzempfindung durch Ausschüttung körpereigener Opiate

  • „Gedankenschmiede“ – durch Neuvernetzung von Neuronen können Probleme besser gelöst werden

  • Laufen macht glücklich – besseres Lebensgefühl und mehr Energie

Wie gelingt es, den ersten Laufschritt zu setzen?

Beginnen Sie drei Mal pro Woche mit etwa 30 Minuten „Laufzeit“. Anfangs können Sie immer wieder mehrere Intervalle mit Gehen einbauen, z.B. zwei Minuten laufen, eine Minute gehen, zwei Minuten laufen, eine Minute gehen und so weiter. Mit einem einfachen Trainingsplan steigern Sie Schritt für Schritt Ihre Leistungsfähigkeit und Ausdauer. Angemessene Regenerationszeiten von mindestens einem Tag bauen kontinuierlich Ihre Kondition auf. Bei auftretenden Problemen wenden Sie sich am besten an einen Sportmediziner, der Ihnen mit Rat und Tat zu Seite steht.

Laufen ist eine bewusste Entscheidung, Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen.

Ich trainiere für den Lauf meines Lebens – 2024 den Ultramarathon im Bryce Canyon in Utah, USA. Folgen Sie meinem Blog – so werden sie über mein Vorhaben am „Laufenden“ bleiben.